Niesetalweg

25 km - 7,25 Stunden - 475 Höhenmeter - Rundweg

Der Niesetalweg ist ein 25 km langer Rundwanderweg im abgeschiedenen oberen Niesetal zwischen der Abtei Marienmünster und dem Malerstädtchen Schwalenberg. Namensgebend für den Weg ist der Bachlauf der Niese, die am Westhang des Köterbergs entspringt.

Der Weg zeichnet sich aus durch seine abwechslungsreiche Führung, schöne Aussichtspunkte und die historischen Siedlungen, die er durchläuft.

Niesetalweg im Salkenbruch (Foto: ts) Sehenswertes:
Abtei Marienmünster, Aussichtspunkt Dohlenberg, Altstadt Schwalenberg, Stadtwasser, Grafenblick, Burg Schwalenberg, jüdischer Friedhof Schwalenberg, Steinbachtal/Salkenbruch, Aussichtspunkt Westerberg, Niesetalaue, Hellbergpfad, Tatenteich, Klosterteich, Holzweg an der Abtei Marienmünster

Start und Ziel:
Abtei Marienmünster (Parkplatz am FORUM)
alternativ: Schwalenberg, Marktplatz
alternativ: Kollerbeck (Wanderparkplatz Schützenplatz, Pyrmonter Straße, 0,6 km bis zum Niesetalweg)

Wegverlauf:
Abtei Marienmünster - Born - Dohlenberg - Schwalenberg - Dohlenberg - Steinbachtal/Salkenbruch - Westerberg - Niesetalaue - Hellbergpfad - Ilsenberg - Tatenteich - Abtei Marienmünster

 
Besonderheit:
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland (seit 2019)

Gastronomie:
Abtei Marienmünster, Schwalenberg, Kollerbeck

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Bushaltestellen an der Abtei Marienmünster, in Schwalenberg und in Kollerbeck

Wanderkarte:
Hinweis: Der "Niesetalweg" ist in den Wanderkarten des EGV noch nicht enthalten. Eine Übersichtskarte und weitere Informationen zum Niesetalweg finden Sie hier.

Wegzeichen:
 


Wegkonzeption:
Eggegebirgsverein e.V.

Beschreibung:
Der Niesetalweg führt von der Abtei Marienmünster über die Hovekapelle und das Borner Feld zur Ortschaft Born. Kurz hinter Born quert der Weg erstmals den Bachlauf der Niese. Anschließend geht es hinauf zum Dohlenberg (Aussichtspunkt) und von dort in die malerische Altstadt von Schwalenberg (Gastronomie).

Blick vom Dohlenberg ins Niesetal (Foto: ts) Über den Burgberg führt der Weg wieder zum Dohlenberg und anschließend hinab in das Steinbachtal. Nach kurzem Aufstieg erreichen wir den Aussichtspunkt am Westerberg. Der Weg verläuft von dort weitgehend am Waldrand des Westerberges und führt anschließend zur Niesetalaue. Eine Zeit lang begleiten wir den Niesebach flussaufwärts um dann in einem großen Bogen zum Hellbergpfad aufzusteigen.

Der Hellbergpfad verläuft an einem bewaldeten Steilhang und gehört zu den schönsten Wanderwegabschnitten der Region. Über eine Eichenzeile mit Blick auf die Oldenburg gelangen wir durch Wald und Wiesen zum Ilsenberg. Dort schwenken wir in Richtung Tatenteich. Anschließend geht es weiter durch sturmgeschädigte Fichtenbestände und Buchenwald zum Klosterteich an der Abtei Marienmünster. Der Holzweg (Themenweg) geleitet uns teilweise über Stege zum Ausgangspunkt unserer Wanderung an der Abtei zurück.