Mitgliederversammlung des Eggegebirgsvereins

Dr. Udo Stroop zum neuen Vorsitzenden des Hauptvereins gewählt

"Wer recht in Freuden wandern will ..."

ist die erste Zeile eines Liedes, das von den zahlreich erschienenen Besuchern zu Beginn der Mitgliederversammlung des Eggegebirgsvereins am 09. März 2019 im Schützenhaus von Oesdorf gemeinsam gesungen wurde.
Viele Mitglieder und Gäste aus dem Wandergebiet des EGV mit den Kreisen Höxter und Paderborn, der Grenzregion zwischen den Kreisen Höxter und Lippe sowie dem Raum Marsberg waren gekommen, um an der Versammlung teilzunehmen.
Der Hauptvorsitzende des EGV Werner Hoppe begrüßte die Anwesenden und bedankte sich ausdrücklich bei der Abteilung Oesdorf, die als Gastgeber für eine angenehme Umgebung sorgte. Ein umfangreiches Buffet mit leckerem Kuchen und herzhaften Schnittchen und eine Auswahl an Warm- und Kaltgetränken ließen keine Wünsche offen.

 

Einige Ehrengäste entrichteten ihre Grußworte.
Der stellvertretende Landrat des Kreises Höxter, Herr Johannes Reineke, überbrachte die Grüße des Landrats Friedhelm Spieker und des Kreistages Höxter. Er zitierte Theodor Heuss, der einmal gesagt hat: "Der Sinn des Reisens ist, ans Ziel zu kommen. Der Sinn des Wanderns ist, unterwegs zu sein." Er betonte, dass das Wandern gesund und entspannend sei. Wandern sei Begegnung von Gleichgesinnten auf Augenhöhe - unabhängig von Alter, Geschlecht und Herkunft. Herr Reineke erinnerte an den Empfang der Wandertagswimpelgruppe aus Eisenach an der Diemelhütte in Warburg im August 2018. Ihr gehörten die Oberbürgermeisterin von Eisenach Katja Wolf und die ehemalige Ministerpräsidentin von Thüringen Christine Lieberknecht an, beide aus unterschiedlichen politischen Lagern. Wandern aber verbinde unterschiedliche Spektren und politische Haltungen. Abschließend bedankte Johannes Reineke sich bei den Mitgliedern des EGV für die ehrenamtliche Tätigkeit und lobte die Arbeit des gesamten Vereins.

Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Marsberg, Herr Johannes Wüllner, hieß alle Anwesenden in Marsberg, der "schönen Stadt an der Diemel" willkommen. Er berichtete, dass es geplant sei, den Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge um ca. 15 Quadratkilometer zu erweitern. Die unter den Gästen anwesende Geschäftsführerin des Naturparks Birgit Hübner bestätigte diese Absicht und betonte, dass das Projekt hoffnungvoll voran getrieben werde. Nach der Verwirklichung liegen zukünftig auch die Greifvogelstation in Essentho und die Naturparkschule in Westheim im Naturpark selbst. Zusätzlich erwarte man von der Erweiterung eine Aufwertung der durchlaufenden Hauptwanderwege und bessere Chancen bei der Teilnahme am Landeswettbewerb für Naturparke in NRW. So hat der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge beim Wettbewerb "Naturpark 2021 NRW" mit dem Projekt "Familien.Zeit.Natur" den zweiten Platz belegt. Zum Schluss ging Herr Wüllner noch empfehlend auf den diesjährigen Deutschen Wandertag in den sauerländischen Orten Winterberg und Schmallenberg ein.

 

Johanna Steuter, Hauptvorsitzender Dr. Udo Stroop

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung war die turnusgemäße Wahl des EGV-Hauptvorstandes. Dabei wurde ein neuer Hauptvorsitzender bestimmt. Für dieses Amt kandidierte Herr Dr. Udo Stroop aus der Abteilung Bad Driburg. In einer kleinen Ansprache stellte er sich den Anwesenden  vor. Dabei beschrieb er kurz seine familiäre Situation. Er betonte, dass er über eine große Erfahrung in den Bereichen Vereins- und Vorstandstätigkeit verfüge, zuletzt habe er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Bad Driburger Heimatvereins, der zugleich eine Abteilung des EGV ist, übernommen. Gremienarbeit und auch die Kooperation mit anderen Organisationen seien für ihn nichts Neues. Dabei komme ihm sein früherer beruflicher Werdegang als Lehrer und Schulleiter zugute. Er persönlich könne sich die Vorsitzendentätigkeit und eine konstruktive Mitarbeit im EGV -Hauptvorstand gut vorstellen. Insgesamt sei er zuversichtlich, den EGV mit seinen vielfältigen Aufgaben künftig tatkräftig mitgestalten zu können.
Daraufhin wählten die Stimmberechtigten Dr. Udo Stroop einstimmig bei einer Enthaltung zum neuen Hauptvorsitzenden des Eggegebirgsvereins. Es folgte ein kräftiger Applaus der Versammlung.
Der bisherige Hauptvorsitzende Werner Hoppe aus der Abteilung Rimbeck übernahm die Aufgabe eines Stellvertreters des neuen Vorsitzenden. Die weiteren Positionen des geschäftsführenden Vorstandes werden von den bisherigen Amtsinhabern weiter geführt.Ihnen allen gilt ein herzlicher Dank.

 

Der neu gewählte Hauptvorstand des EGV Hintere Reihe von links: Werner Hoppe (stellv. Vorsitzender), Gisela Lux (Kassenwartin), Holger Röhren (stellv. Fachwart Wandern), Willi Glunz (Fachwart Wandern), Raimund Eilebrecht (stellv. Kassenwart) Vordere Reihe von links: Thomas Koch (stellv. Schriftführer), Dr. Udo Stroop (Hauptvorsitzender), Sabine Warm (Kulturwartin), Johanna Steuter (Fachwartin aktuelle Presse), Rudi Steuter (Schriftführer).

Ein umfangreiches Bündel an Informationen erwartete die Wanderfreundinnen und Wanderfreunde unter dem Tagesordnungspunkt "Berichte aus dem Hauptvorstand". Dazu gehörte der Bericht des Hauptvorsitzenden und die Berichte der Fachwarte. Rückblicke und Ausblicke, fachspezifische Themen, Zahlen und Veranstaltungstermine standen im Mittelpunkt.

Einer der Höhepunkte im Verlauf einer EGV-Frühjahrsmitgliederversammlung ist immer die Ehrung verdienstvoller Mitglieder. Als Anerkennung für ihren ehrenamtlichen Einsatz wurden daher auch in diesem Jahr Wanderfreundinnen und Wanderfreunde mit der Silbernen bzw. Goldenen Ehrennadel des Eggegebirgsvereins ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde eine Ehrenmitgliedschaft verliehen. Das Mitglied des Hauptvorstandes Johanna Steuter würdigte in einer Laudatio die Leistungen der einzelnen Personen. Sie stellte ihre Ausführungen unter den Leitsatz "Sich regen bringt Segen".

von links: Lioba Kappe (Bad Driburg), Klaus Dieter Lenz (Peckelsheim) Hans-Albert Timmermann (Kirchborchen), Elisabeth Bracke (Kleinenberg), Anton Linneman (Oesdorf), Werner Hoppe (Rimbeck), Hubert Buthe (Peckelsheim).  

Folgende Personen erhielten die Silberne Ehrennadel des Eggegebirgsvereins:
Anton Linnemann aus der Abteilung Oesdorf
Elisabeth Bracke aus der Abteilung Kleinenberg
Klaus-Dieter Lenz aus der Abteilung Peckelsheim
Hans-Albert Timmermann aus der Abteilung Kirchborchen
Auch Guido Slembeck aus der Abteilung Bad Driburg und Klaus Müller aus der Abteilung Willebadessen sollten die Ehrung erhalten. Sie konnten jedoch aus persönlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen, werden die Silberne Ehrennadel jedoch bei einer anderen Gelegenheit überreicht bekommen. 

 

Die Goldene Ehrennadel des EGV erhielten:
Werner Hoppe aus der Abteilung Rimbeck und
Hubert Buthe aus der Abteilung Peckelsheim.

Zum Ehrenmitglied des Eggegebirgsvereins wurde ernannt:
Lioba Kappe aus der Abteilung Bad Driburg.

  Johanna Steuter, Ehrenmitglied Lioba Kappe  

Herzliche Glückwünsche und der große Applaus brachten die Hochachtung und den Dank der Anwesenden zum Ausdruck.