Hüttenwart Karl Wittgen verstorben

Der Eggegebirgsverein Meerhof trauert um seinen langjährigen Hüttenwart.

Am 29. Januar verstarb Karl Wittgen im Alter von 81 Jahren nach längerer Krankheit, jedoch plötzlich und unerwartet. Mit Karl Wittgen verliert der Eggegebirgsverein Meerhof einen seiner aktivsten Mitglieder. 1974 wurde er Mitglied des, ein Jahr zuvor gegründeten Vereins. Schon 1982 übernahm er als 2. Vorsitzender Verantwortung im Verein. In der Mitgliederversammlung 1989 wurde Karl Wittgen zum 1. Hüttenwart gewählt und betreute seitdem die Meerhofer EVG-Schutzhütte. In seiner Amtszeit wurde die Hütte mehrfach umgebaut und renoviert. Unter seiner Leitung wurde der Hüttenvorplatz ständig den sich verändernden Erfordernissen angepasst. Er selbst baute die Tische und Bänke für die Außensitzgruppen nach eigenem Entwurf.

Im Herbst 1985 gründete er mit weiteren Mitgliedern des Vereins die sogenannte „Rentnerband“, die sich bei den verschiedensten Bau- und Verschönerungsmaßnahmen in und um den Meerhofer Wald große Verdienste erwarb. Die Schaffung des Natur- Erlebniswaldes wäre ohne die Mitarbeit der „Rentnerband“ kaum denkbar. Die Betreuung der Sitzgruppen um Meerhof, die maßgeblich von ihm initiiert wurden, war ihm ein besonderes Anliegen. So sorgte er für die jährliche Auffrischung des Schutzanstrichs und damit für den Erhalt dieser Rastmöglichkeiten.

Die wöchentlichen Treffen von durchschnittlich zwanzig Rentnern in der EGV-Schutzhütte, gehen auf seine Initiative zurück. An den meisten Donnerstagen hat er seine Rentnertruppe selbst bekocht. Auch Rentner anderer Orte nehmen diese Gelegenheit urigen Zusammenseins wahr.

Karl Wittgen hat sich mit seiner Kontaktfreudigkeit und seinem Einsatz viel Lob und Anerkennung verdient. Er ist bei den Mitgliedern der Eggegebirgsvereine und des Hauptvereins bekannt und beliebt. Das zeigen auch die vielen Ehrungen, die ihm zuteilwurden. Von 1995 – 2001 bekleidete er das Amt des Beisitzers beim EGV-Hauptverein.

Nach der Eggefreund-Urkunde und der Nadel in Silber, wurde ihm 1980 die Goldene Nadel für Erwanderungen des Egge-Weges verliehen. Der Hauptverein würdigte seine außerordentlichen Verdienste 1986 mit der silbernen und 2001 mit der goldenen Ehrennadel des Eggegebirgsvereins.

Der Tod von Karl Wittgen reißt im Eggegebirgsverein Meerhof eine große Lücke. Der aktive Wanderfreund und Hüttenwart wird unvergessen bleiben.

Am Samstag, 06. Februar werden die Wanderfreunde Abschied von ihrem langjährigen Vorstandsmitglied nehmen und ihn auf seiner letzten Wanderung begleiten.