Regelungen für Hüttenbenutzer

Regelungen,

die von Benutzern der EGV-Hütte Kleinenberg unbedingt zu beachten sind:

Hütte und Platz

Bitte verlassen Sie die Hütte und den Platz so, wie sie beides vorgefunden haben! Für normalen Hausmüll und haben wir einen Mülleimer. Andere Dinge, die nicht in den Mülleimer gehören, (Plastik, Glas und Pappe, Papier und Planen etc.) müssen von den Benutzern entfernt werden. Schäden am und im Gebäude, bzw. auf dem Platz sind anzuzeigen. Sie werden nach Beseitigung in Rechnung gestellt. Die Hütte ist für 75 Personen ausgelegt, für größere Gruppen ist sie nicht geeignet.

 

  • Keine Musik draußen, keine sonstigen Lärmbelästigungen nach 22.00 Uhr!
  • Vor allem: keine Feuerwerke oder bengalische Feuer
  • Kein Thekenbetrieb außerhalb der Hütte

 

Wald. Gewässer. Straßen und Wege

Bei Waldbegängen benutzen sie bitte nur Wege und Straßen. Gehen Sie nicht nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald. Auch bei uns gilt das Waldbetretungsgesetz! Die Gewässer und Quelltöpfe in der Nähe der Hütte dürfen nicht betreten oder gar verschmutzt werden. Sie dienen den Bewohnern des Heilgrunds als Trinkwasser und sind als Viehtränken und Fischgewässer in der Nutzung. Außerdem bilden sie mit ihrer Bachrandbegrünung (vor allem der Quelltopf des Johannisbaches) wertvolle Feuchtbiotope, die nicht beschädigt werden sollten.

Holz und Lagerfeuer

Im Rahmen von Freizeitaktionen dürfen Lagerfeuer (keine hoch auflodernden Flammen) nur an der dafür vorgesehenen Stelle (innerhalb der gemauerten Einfassung vor der Hütte) angezündet werden. Dabei ist in verantwortlicher und angemessener Weise die Waldnähe zu berücksichtigen. Insbesondere muss Funkenflug in Waldrichtung unbedingt vermieden werden! Holz darf nicht ohne Genehmigung durch den Forstbeamten aus dem Wald geholt werden. Wer ein Lagerfeuer anzünden möchte, muss sein Holz dafür mitbringen. Wer Feuer macht, haftet! Kein Holz aus dem Wald ohne Genehmigung (Diebstahl) durch den Forst!

Der Leiter einer Maßnahme ist für den EGV Ansprechpartner bei Verstößen gegen diese Hinweise. Er trägt dafür Sorge, dass diese Hinweise und Regeln beachtet werden und ist dem EGV und den staatlichen Forstbehörden gegenüber verantwortlich!