Deutsches Wanderabzeichen - Sonderregelungen für 2021

Aktuelles - Logo DWV Das Deutsche Wanderabzeichen bringt Menschen in Bewegung. Das ist besonders wichtig während der Corona-Pandemie mit ihren vielfältigen Einschränkungen im Sport-und Freizeitbereich. Da Gruppenwanderungen in Lockdown-Zeiten nicht möglich sind, verlängert der Deutsche Wanderverband (DWV) die Sonderregel, nach der auch individuelle Wanderungen für das Motivationsabzeichen punkten. Die Sonderregel gilt für das gesamte Jahr 2021.

Normalerweise ist das Deutsche Wanderbzeichen an das vielfältige Wander- und Bewegungsangebot der Wandervereine gebunden. Während Corona ist diese Vereinstätigkeit nur sehr eingeschränkt möglich. Daher möchten der Deutsche Wanderverband und seine Mitgliedsvereine mit den Sonderregelungen möglichst viele Menschen in Bewegung halten oder bringen.

Um das Bewegungsabzeichen samt Urkunde am Ende des Jahres 2021 zu bekommen, benötigen Erwachsene über das Jahr hinweg 200 Kilometer, Jugendliche 150 Kilometer und Kinder 100 Kilometer, die in mindestens zehn Einzelwanderungen gelaufen werden. Dabei gelten auch Bewegungsarten wie Schneeschuhwandern, Langlaufen oder Radwandern (mehr dazu hier unter www.deutsches-wanderabzeichen.de). Für Menschen mit anerkannter Behinderung gilt jeweils die Hälfte.

Drucken Sie sich den Wanderpass aus und tragen Sie Ihre Wanderungen oder sonstigen Aktivitäten  des Jahres 2021 ein. Anschließend reichen Sie den Wanderpass bei der Geschäftsstelle des EGV ein.

Den Wanderpass zum Drucken finden Sie hier.

Die Pressemitteilung des DWV finden Sie hier.

(Nichtmitglieder können den Wanderpass auch auf der Homepage des Deutschen Wanderverbands abrufen und dort einreichen. Vielleicht wollen Sie das Angebot aber auch für eine Mitgliedschaft im Eggegebirgsverein nutzen?)