Neue Corona-Schutzverordnung ab 25.01.2021

Aktuelles - Abstandhalter Die Landesregierung hat eine neue Corona-Schutzverordnung erlassen, die am 25.01.2021 in Kraft tritt.

 

Treffen im öffentlichen Raum dürfen - sofern der Mindestabstand unterschritten wird - nur zwischen einem Hausstand und einer Person aus einem zweiten Hausstand stattfinden. Diese Person darf ihre zu betreuenden Kinder mitbringen, wenn sie nicht anderweitig betreut werden können. Eine Altersgrenze für Kinder gibt es nicht. Auch im privaten Raum sollten diese Kontaktbeschränkungen umgesetzt werden. Der Mindestabstand gilt nicht für Personen des eigenen Hausstands.

 

Generell sind Kontakte unverändert auf das absolut notwendige Minimum zu beschränken.

 

Die Schutzverordnung finden Sie hier.