Die Driburger Hütte

 

 

 

 

 

 

 

 

Die "Driburger EGV-Hütte" wurde 1972 von Mitgliedern der Abteilung Bad Driburg erbaut und ist die Vereinshütte der Abteilung Bad Driburg.

Die „Driburger EGV-Hütte“, 410 m über NN, liegt direkt am Eggeweg X/E1 (Teil des Europäischen Fernwanderweges E1) ca. 1,5 km westlich der Iburg.
Sie ist die Vereinshütte des Heimatvereins Bad Driburg als Abteilung des Eggegebirgsvereins und wurde 1972 erbaut.
Der Hauptraum bietet für ca. 50 Personen Platz, in zwei weiteren Nebenräumen stehen nochmals 30 Plätze zur Verfügung. Unter einem windgeschützten, überdachten „Sommerbau“ finden weitere 80 Personen Platz.
Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Die Driburger EGV-Hütte ist im Regionalen Rettungssystem mit dem Rettungspunkt Nr. 9 ausgewiesen.
Die Driburger EGV-Hütte ist normalerweise samstags, sonntags und feiertags ab 14.30 Uhr für Mitglieder des Deutschen Wanderverbands geöffnet.
Wandergruppen mit mehr als zehn Teilnehmern wird empfohlen sich beim Hüttenwart Anton Holtgrewe anzumelden.
Von der Wochenendregelung abweichende Wünsche sind möglich und müssen ebenfalls mit dem Hüttenwart abgestimmt werden.

Die Driburger EGV-Hütte lädt am 3. Oktober 2013 ein

Zu einer Frühwanderung mit Frühstücks-Buffet in der Driburger EGV-Hütte um ca. 9.30 Uhr lädt die Abteilung Bad Driburg ganz herzlich ein. Treffpunkt für die Frühwanderung ist um 8.00 Uhr am Westfriedhof, von dort geht es auf einer geführten Wanderung zur Driburger EGV-Hütte. Auch Nichtwanderer können am Frühstück teilnehmen. Um Anmeldung wird gebeten bei Anton und Monika Holtgrewe, Tel.:4915 oder auf der Teilnehmerliste die in der Driburger EGV-Hütte aushängt. Allen Wanderfreunden eine wunderschöne Wanderung und ein gemütliches Frühstück.